Queensland: Laura Theisinger berichtet von der Palm Beach Currumbin State High School - Gold Coast (Queensland / Australien)
Besucht uns auf:

"Australien- Down Under"
Palm Beach Currumbin State High School
(Queensland/ Australia)

Ich erinnere mich noch ganz genau an den Tag, an dem ich den Umschlag mit dem Bericht über meine zukünftige Gastfamilie bekommen habe. Es war der erste Tag des Vorbereitungsseminars in Düsseldorf. Ich habe mir die Informationen durchgelesen und mich riesig gefreut. Mutter, Vater, Tochter, noch eine weitere Gastschwester aus Italien (allerdings stellte es sich später heraus, dass sie aus Brasilien stammt und einen anderen Namen hatte ;), 5(!) Hunde, Hühner und ein großes Grundstück. Das hörte sich alles super an. Der einzige Nachteil was, dass das Haus ca. 20 km von der Stadt und Schule entfernt war, im Hinterland. Aber ich dachte mir, die Familie wird das schon ausgleichen. Natürlich habe ich meiner Familie sobald ich wieder zu Hause war eine Mail geschickt. Wir haben ein paar mal geschrieben und auch einmal telefoniert bevor ich geflogen bin.
Und dann kam der Abreisetag-Aufregung pur aber gleichzeitig habe ich alles nicht wirklich realisiert.
Und wie es sich dann herausstellte war es eine längere Fahrt zu meinem Haus. Jedoch war es ein schöner Anblick, sehr viel Natur.
Mein Zimmer war schön groß und das Haus von innen modern eingerichtet. Und die Familie war klasse. Wir haben uns sehr gut verstanden.
Der erste Schultag war nur für die Internationals. Wir wurden herumgeführt und uns wurde alles erklärt. Die Schule war zwar groß aber ganz nah am Meer. J
Leider waren wir viele Deutsche. Das war ein Nachteil, natürlich waren sie alle super nett aber mein Ziel war es Australier kennen zu lernen und Englisch zu sprechen und nicht meine Muttersprache!
Was ich auch gemacht habe, schon am ersten Schultag habe ich in meinen Kursen Australier kennen gelernt. In dieser Beziehung sind die Australier wirklich gut, sie sind offen und sehr nett.
Der Unterricht war, wie ich auch schon gedacht hatte, ziemlich einfach. Aber Fächer wie Marine Studies oder Surfen haben unheimlich viel Spaß gemacht. An meiner Schule wurde ein Deputante Ball angeboten, ich habe auch daran teilgenommen. Es hat sehr viel Spaß gemacht J. 
Von Australien habe ich noch zusätzlich die Sunshine Coast (Noosa), Byron Bay und Sydney kennen gelernt. Alles war super toll.
Nach drei Monaten war mein Aufenthalt dann auch schon vorbei, es hat sich auf jeden Fall gelohnt hinzufliegen! Mein Englisch hat sich verbessert, ich habe viele nette Menschen, auch aus anderen Ländern, kennen gelernt, schöne Eindrücke von Australien gesammelt und viel dazu gelernt. Ich kann einen High School Aufenthalt nur weiter empfehlen!

Freundliche Grüße, Laura

 

Fotos zu diesem Bericht

Seite: 1