Orewa: Jonas Heitzer berichtet vom Orewa College - Orewa (Nordinsel / Neuseeland)
Besucht uns auf:

ERFAHRUNGSBERICHT

MEINER NEUSEELANDREISE

Von Anfang Juli bis Ende Dezember habe ich an einen 5 ½-monatigen Schüleraustausch mit Team! nach Neuseeland teilgenommen. Dort lebte ich in der Küstenstadt Orewa, ca. 30 Autominuten nördlich von Auckland, in einer jungen Gastfamilie und besuchte das Orewa College.

Diese Zeit war für mich voll mit tollen Erlebnissen, neuen Erfahrungen und unvergesslichen Erinnerungen an die wahrscheinlich aufregendste und beste Zeit meines Lebens.

Nach meiner Ankunft in Auckland war ich zuerst im einwöchigen Vorbereitungskurs für deutsche Austauschschüler. Dieser bot gute Gelegenheit, erstes Wissen über den „Kiwi-Lifestyle“ zu sammeln. Hier lernte ich viele nette Leute kennen, mit denen ich mich im Laufe der Zeit auch noch mehrmals getroffen habe. Im Vorbereitungskurs gab es vormittags Unterricht in Klassen. Nachmittags war für jeden Tag ein gemeinsames Programm organisiert, wie z.B. die Erkundung der Innenstadt von Auckland, ein erster Strandbesuch oder die Besichtigung des sehr interessanten „Auckland War Memorial Museum“.  Da ich hierbei schon einige  Freunde gefunden hatte, ging diese Zeit viel zu schnell vorbei.

Nach dieser ersten Woche bin ich dann von meiner ersten Gastfamilie in die „richtige“ Familie und an die Schule in Orewa gewechselt. Dort fühlte ich mich von Anfang an absolut wohl. Ich hatte wahrend der ganzen Zeit viel Spaß mit meinen jungen Gasteltern und den 2 kleinen Gastgeschwistern (2 und 4 Jahre). Meine Familie war sehr bemüht, mir gut zu vermitteln, wie das Leben in Neuseeland abläuft und mir viel von der wunderschönen Natur des Landes zu zeigen. Schon nach wenigen Tagen fühlte ich mich als ein echter Teil der Familie und konnte die Zeit so hervorragend genießen. An den Wochenenden haben wir oft gemeinsame Ausflüge gemacht und waren viel unterwegs. So erfuhr ich wirklich, wie man in Neuseeland lebt und nicht, wie man sich als Urlauber ohne Kontakt zu den Einheimischen fühlt.

Während meines Aufenthaltes habe ich das Orewa College besucht. Es liegt direkt im Stadtzentrum und ist zu Fuß nur ca. fünf Minuten vom Strand entfernt. An der Schule lernte ich viele nette Kiwis kennen, die ihren Gästen immer voller Gastfreundschaft und sehr kontaktfreudig begegnen. Das Schulleben hat mir sehr viel Spaß gemacht. Es gab eine große Auswahl an Fächern, aus denen gewählt werden konnte. Manche davon, wie z.B. Carpentry (Holzarbeit) kannte ich aus Deutschland gar nicht und habe mit Freude daran teilgenommen. An der Schule gibt es außerdem das Fach „New Zealand Experience“, welches speziell für Austauschschüler unterrichtet wird. Hier wird über die Geschichte Neuseelands, den „Kiwi-Lifestyle“, Neuseelands Geographie und viele weitere sehr interessante Themen gesprochen. Zwischendurch haben wir uns sogar am Nationalsport Rugby versucht. Das war eins meiner Lieblingsfächer, weil der Unterricht immer lustig und gut gestaltet war.

Die vielen Wochenendsausflüge und eine Tour über die Südinsel in den Ferien, die von der Schule organisiert wurden, haben mir besonders großen Spaß gemacht. Hierbei lernte ich zusammen mit anderen internationalen Austauschschülern die wohl schönsten Flecken Neuseelands kennen.

Für mich hat diese Zeit in Neuseeland alle Erwartungen übertroffen. Ich habe viele Erfahrungen gesammelt, bin weltoffener geworden und auch persönlich selbstbewusster und aufgeschlossener. Ich habe jetzt noch „Heimweh“ nach Neuseeland. Für mich steht fest, dass ich dieses Land auf jeden Fall noch einmal besuchen möchte.

Ich kann einen Auslandsaufenthalt jedem nur bestens empfehlen! Ihr werdet eine unvergessliche Zeit erleben, viele tolle Menschen kennen lernen und Freundschaften fürs Leben schließen. Natürlich kommt es immer darauf an, was man selbst aus dieser einmaligen Gelegenheit macht. Doch es lohnt sich mehr als alles andere, diese Chance zu nutzen!

Jonas Heitzer